Schützenverein Heggen

Schützenfest

08.07.2017 - 16:30 Uhr

Countdown zum Schützenfest 2017

Noch



CDUB - CountDown-Up Big
 
 

Tagesschau

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

tagesschau.de
  • Sie galten schon als ausgestorben - doch zu ihrem 70. Geburtstag sind Sofortbild-Fotos so hip wie lange nicht. In Zeiten von Facebook, Instagram und Co. wird wieder gewedelt. Denn bei Polaroids ist jedes Bild ein Unikat. Von A. Stiegler.

  • US-Präsident Trump hat Generalleutnant H.R. McMaster zum neuen Nationalen Sicherheitsberater ernannt. Der Posten musste nach dem Rücktritt von Michael Flynn neu besetzt werden. Trumps Favorit, Vize-Admiral Robert Harward, hatte die Stelle abgelehnt.

  • Kaum ist er geladen, ruft der geplante Staatsbesuch Trumps in London breiten Protest hervor. Demos vor dem Parlament und Politiker, die in der Einladung die Verzweiflung der Premierministerin auf der Suche nach neuen Freunden erkennen. Von J.-P. Marquardt.

Wetter

Wetter News von wetter.com

Wissen welches Wetter kommt: Wetterprognosen und Wetternachrichten Wetter News von wetter.com
  • In der Nacht zum Dienstag verlagern sich die dichte Bewölkung und der Regen zunehmend in die mittleren und südlichen Landesteile und erreichen auch die Alpen. Im Norden klingen die Niederschläge in der zweiten Nachthälfte ab und die Wolkendecke kann etwas auflockern. Dabei bleibt es mit Tiefstwerten zwischen 9 und 2 Grad meist frostfrei. Lediglich in den Gipfellagen im Südosten und Süden Bayern kann noch leichter Frost bis -1 Grad auftreten. Der Südwestwind weht vor allem im Osten und Süden des Landes in Böen weiterhin stark bis stürmisch. Auf den Bergen treten Sturmböen oder schwere Sturmböen auf. An der Nordsee und im Westen lässt der Wind etwas nach. Am Dienstag ist der Himmel im Süden und Südwesten vielfach bedeckt und häufig fällt Regen, in den Staulagen der Berge teils auch länger anhaltend und ergiebig. Dabei gibt es bis in höhere Lagen Tauwetter. Auch in einem Streifen von der Lausitz bis zu den ostfriesischen Inseln es meist grau und vor allem in der ersten Tageshälfte fällt Regen. Sonst kann sich auch mal die Sonne zeigen und es bleibt meist trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 7 und 14 Grad. Dazu weht ein mäßiger, in der Nordosthälfte teils auch frischer Wind aus westlichen Richtungen. In Böen gibt es zweitweise starke, vereinzelt auch stürmische Böen. Auf den Berggipfeln muss mit Sturmböen oder schweren Sturmböen gerechnet werden. In den westlichen Landesteilen ist der Wind allgemein schwächer. In der Nacht zum Mittwoch lassen die Niederschläge im Süden allmählich nach. Dafür breiten sich in der zweiten Nachthälfte auch im Rest des Landes neue, teils länger anhaltend Niederschläge ostwärts aus. Die Temperatur sinkt in der Nordosthälfte durch anfängliche Wolkenlücken auf 2 bis 5 Grad, weiter nach Süden und Westen werden 10 bis 5 Grad erwartet. Der West- bis Südwestwind lässt zunächst kurzzeitig nach, frischt aber im Nachtverlauf von Nordwesten her wieder auf. Vom Norden bis zur Mitte muss dann mit starken bis stürmischen Böen, im höheren Bergland mit Sturmböen oder schweren Sturmböen gerechnet werden.

  • Norden: bedeckt 5 °C/8 °CWesten: bedeckt 8 °C/11 °CSüden: leichter Regen 6 °C/9 °COsten: sonnig 5 °C/9 °C

  • Wetterwarnungen für Deutschland.

WDR

Westfalen-Lippe - WDR.de