LokalPlus: Gemeinschaftliche Absage der Schützenfeste in der Gemeinde Finnentrop

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Finnentrop. Die Schützenvereine- und Bruderschaften des Gemeindeschützenbundes Finnentrop waren sich am Montag, 4. Mai, schnell einig: Gemeinschaftlich sagen sie die Schützenfeste in der Gemeinde Finnentrop in diesem Jahr ab.

Der Vorstoß wurde im Vorfeld bereits intern in den jeweiligen Vorständen diskutiert. Am Montag verständigten sich die Vertreter der Vorstände in einer gemeinsamen Videokonferenz mit Kreisoberst Markus Bröcher auf die Generalabsage.


An der Konferenz nahm auch Uli Brömme, Beiratsmitglied für die Gemeinde Finnentrop im Kreisschützenbund Olpe, teil, der die gemeinschaftliche Absage begrüßte: „Ich freue mich, dass damit ein gemeinsamer Konsens gefunden werden konnte und nicht jeder Verein einzeln absagt.“


Dem gemeinschaftlichen Votum hat sich auch der Schützenverein Bamenohl angeschlossen. Der Verein, der sein Hochfest für gewöhnlich am zweiten Wochenende im September feiert, verzichtet ebenfalls auf das Schützenfest in gewohnter Manier. 

Zehn Vereine ziehen an einem Strang

Damit setzen auch die Finnentroper Schützen ein einheitliches Signal und leisten einen Beitrag zur Bekämpfung von Covid-19. Gleichzeitig appellierten die Vereine an die Einhaltung der Regelungen zur Bekämpfung der Pandemie, damit hoffentlich im nächsten Jahr wieder Schützenfest gefeiert werden kann.
Betroffen von der Generalabsage sind die Schützenfeste in:
  • Hülschotten, Weringhausen (Mai)
  • Schönholthausen-Ostentrop, Serkenrode (Juni)
  • Finnentrop, Heggen, Fretter  (Juli)
  • Lenhausen, Rönkhausen (August)
  • Bamenohl (September)

 

Ein Artikel von Nicole Voss

Schützenverein Heggen 1867 e.V.

Hier finden Sie alle Infos über den Schützenverein Heggen

©2020 Schützenverein Heggen 1867 e.V. Alle Rechte vorbehalten. Designed by JoomShaper

Suche